Alphagottesdienst Ba
Alphagottesdienst Ba

KIRCHENNACHRICHTEN

                          April und Mai 2017                                  

für die Gemeinden St.- Bartholomäus und Luther in Waldenburg, Franken, Schlagwitz, Schwaben, Dürrenuhlsdorf, Ziegelheim, Niederwinkel

und Oberwinkel / Ebersbach

 

Titel 04 2017

Monatsspruch April:

Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden. Lk 24,5-6

Da sind die Frauen ganz schön erschrocken: das Grab von Jesus ist leer, obwohl sie doch seinen Leichnam noch einmal salben wollten. Vielmehr erschrocken sind sie, als sie dann diese Botschaft hörten, die im April der Monatsspruch ist. Es ist nicht irgendeine Botschaft. Nein, sondern es ist die Botschaft schlechthin. Die Frohe Botschaft. Jesus Christus kann man nicht bei den Toten suchen. Er lebt! Er ist lebendig und hat den Tod besiegt. Nicht nur für sich selbst, sondern in allererster Linie für uns. Damit wir nicht erschrocken und verängstigt zurückbleiben müssen, weil wir wissen, dass wir durch ihn auch lebendig sein dürfen.

Jesus Christus lebt wahrhaftig unter uns. Das Bild will das anschaulich machen. Viele Menschen kommen zusammen und stellen sich in Form eines Kreuzes auf. Sie bringen damit zum Ausdruck, dass Jesus Christus unter ihnen lebendig ist und sie, hineingenommen in diese Geschehnisse des Kreuzes und der Auferstehung, mit ihm gemeinsam lebendig werden. Weit über die Erfahrungen des Todes hinaus. Die frohe Osterbotschaft, dargestellt auf einer grünen Wiese.

Kann man Jesus Christus, den Auferstandenen, wirklich mitten im Leben als Lebendigen erfahren? Oder bleibt er doch fern und ich kann von ihm nichts spüren? Gerade auf so mancher Rüstzeit kann man den lebendigen Christus erleben. Vielleicht konnten unsere Konfirmanden ihn spüren, als sie im Februar zu Ihrer gemeinsamen Rüstzeit mit vielen anderen Konfirmanden des Kirchenbezirkes in Schneeberg waren. Auf jeden Fall sind sie freudig zurück nach Hause gekommen. Wenn sie im Mai konfirmiert werden und sich dabei zu ihrer Taufe bekennen, wollen wir hoffen und beten, dass Jesus Christus sie auf ihrem weiteren Lebensweg begleitet und in ihnen sowie durch sie lebendig ist. Beten Sie doch mit für die Konfirmanden.

Mit vielen Grüßen,

 

Ihr Pfr. Christian Schubert